Theaterleidenschaft seit 1977

jugendgruppe

Eine Handvoll Theaterbesessene war es, die am 17.01.1977 den Theaterverein aus der Taufe hoben – allesamt begeistert von der Idee, gemeinsam Theater zu machen.
Damals hatten wir noch keine eigene Spielstätte. Geprobt wurde im Keller der Weilerhau-Schule. Mit drei Einaktern sowie „Hänsel und Gretel“ hat alles begonnen, und als Wanderbühne konnten die Mimen der ersten Stunde ihr Können unter Beweis stellen.

Zu jener Zeit war das jedoch harte Arbeit. Die Filderbühne „tourte“ übers Land, mit einem alten Lastwagen voller Kulissen und Kostüme. Vor und nach jeder Vorstellung musste die komplette Bühne und die Saalbestuhlung auf- bzw. abgebaut werden. Doch bereits 1980 konnten wir mit dem ehemaligen TSV-Sportheim unser eigenes Haus in Filderstadt-Plattenhardt einweihen. Mit dem Entgegenkommen der Stadtverwaltung wurde die Grundlage für einen regulären Theaterbetrieb geschaffen.

Und es war die letzten 30 Jahre wirklich ein reger Betrieb!

Doch im Frühjahr 2013 fiel zum letzten Male der Vorhang in unserem Haus in der Spitzäckerstrasse. Die aktuellen Brandschutzauflagen erfordern hohe Investitionen. Die im November 2011 erteilte Ausnahmegenehmigung läuft aus und wir haben nun keine Spielstätte in der wir Vorführungen durchführen können.